Information zum Welttag der Suizidprävention am 10. September 2014


************************************

Wenn Sie Veranstaltungen zum Welt-Suizid-Präventionstag am 10. September 2014 planen, schicken Sie bitte eine Nachricht an:
info@welttag-suizidpraevention.de

************************************

Jedes Jahr sterben in Deutschland ungefähr 10.000 Menschen durch Suizid. In Deutschland sterben mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle, Gewalttaten und illegale Drogen. Weit mehr als 100.000 Menschen erleiden jedes Jahr den Verlust eines nahestehenden Menschen durch Suizid.

Um die Öffentlichkeit auf die weitgehend verdrängte Problematik der Suizidalität aufmerksam zu machen wird alljährlich der Welttag der Suizidprävention veranstaltet. Der Welttag der Suizidprävention wurde von der International Association for Suizide Prevention (IASP) und der Weltgesundheitsorganisation WHO das erste Mal für den 10. September 2003 ausgerufen.

Der 10. September ist besonders auch ein Tag der Trauer und des Gedenkens an die durch Suizid Verstorbenen. Der Tag kann Menschen unabhängig von ihrer religiösen Zugehörigkeit einen Raum bieten, in dem der Erfahrung von Verlust und Trauer Ausdruck gegeben und miteinander geteilt werden

************************************

Eine vollständige Übersicht über die Veranstaltungen erhalten Sie
hier

Folgen Sie dem Welttag der Suizidprävention auf
Twitter

Weitere Informationen und Materialien zum internationalen Welttag der Suizidprävention finden Sie auf der Internetseite der

International Assoaciation for Suicide Prevention (IASP)
(englisch)

Flyer zum Welttag der Suizidprävention 2014
(englisch)

************************************

light_a_candle_germanWeitere Informationen (englisch)

************************************

Links

Nationales SuizidPräventionsprogramm für Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention

************************************

Spirale, hoch

Ein Beispiel für einen Ort des Gedenkens ist die Steinspirale des Künstlers Piet Morgenbrodt in der Hamburger Jacobikirche anlässlich der Wellttages der Suizidprävention. Jeder Stein und jede Kerze symbolisiert einen im Vorjahr durch Suizid verstorbenen Menschen in Hamburg.