Biberach – 10. September 2015 – Filmvorführung und Diskussion

Biberach—10.September 2015 – Filmvorführung „Hallo Jule, ich lebe noch“. Anschließend Vorstellung des Online-Beratungsprojektes [U25] für Jugendliche in suizidalen Krisen  am neuen [U25]-Standort Biberach-Saulgau.

Aus Anlass das Welttages der Suizidprävention wird um 18 Uhr im Biberacher Kino „Traumpalast“ in der Waldseer Straße 3 der Film „Hallo Jule, ich lebe noch“ gezeigt. (Eintritt frei).

Der Film beschreibt eindrücklich die seelischen Nöte, die Verzweiflung und die Suizidgedanken von Anna und die einfühlsamen Antwortmails ihrer Online-Beraterin Jule, die selbst  Krisenerfahrung hat. Sie hilft im Rahmen des Projektes [U25]: Online-Peerberatung von Jugendlichen für Jugendliche in Not.

www.u25-deutschland.de

Unter dem Dach der Caritas wird in Biberach ab 1. September ein neuer [U25]- Standort aufgebaut. Aus diesem Anlass werden sich im Anschluss an den Film die Initiativgruppe [U25], die neue hauptamtliche Projektleiterin und der Vorsitzende der Caritas Biberach/Saulgau vorstellen und zusammen mit den Besuchern den Film und das Projekt [U25] diskutieren.

Im Foyer des Kinos gibt es außerdem Infotische verschiedener Selbsthilfegruppen (AGUS—Angehörige um Suizid, ZiL—Zurück ins Leben, Netzwerk Burnout und Depression), der Psychologischen Familien-und Lebensberatung der Caritas, der Schulsozialarbeit und von [U25].

Flyer herunterladen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen 2015 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.